"Einen Tag im Dunkeln"

"Ich sehe was, was du nicht siehst und das ist ..." NICHT! Wir leben in einer Welt, in der das Sehen unser wichtigster Sinn zu sein scheint.

Als Sehender ist es daher schwierig sich in einen Menschen mit Sehbehinderung oder gar Blindheit hineinzuversetzen. Oft überwiegt die Unsicherheit im Umgang mit Blinden. Ein Ausflug in den ElsterPark ermöglicht es Ihnen und Ihren Schülern einmal die Perspektive zu wechseln und auf spielerische Art und Weise zu erfahren, wie es ist, blind zu sein. Testen Sie Ihre Sinne auf unserem barrierefreien Naturlehrpfad. Hier gibt es den Barfußpfad blind zu absolvieren, Inhalte aus Tastkästen, der Riechstation und Schmeck-Theke zu erraten sowie ein Hör-Memory und final ein Parcours mit dem dem Gehstock zu meistern.

Ihr Ausflug wird kompetent begleitet von Denise. Sie ist von Geburt an blind und arbeitet in der Anmeldung und als Telefonistin im DruckHaus der ELSTER-WERKSTÄTTEN GmbH. Sie gibt Ihnen einen Einblick in Ihre Welt und steht mit Tipps zum Umgang mit dem Blindenstock, Wissenswertem zur Brailleschrift – einer Punktschrift für Blinde – und für einen Erfahrungsaustausch bereit.